Wearing Facts: Eine erste Bilanz

Wearing Facts ist mittlerweile sieben Wochen online. Ich möchte den dieswöchigen Blogbeitrag dazu nutzen, um Danke zu sagen. Das Feedback der letzten Wochen war unglaublich groß und positiv. Als ich angefangen habe, die Idee zu entwickeln, habe ich nicht mit so viel Zuspruch gerechnet. Es ist unglaublich schön zu sehen, wie viele Gefallen an den Produkten und den Gedanken dahinter finden. Jede Bestellung ist etwas ganz Besonderes und ich freue mich jedes Mal sehr, wenn ich sehe, dass die Produkte gut angekommen sind und euch gefallen.

In den seltensten Fällen läuft von vorne rein alles reibungslos ab. Auch hier sind einige Sachen zunächst noch schief gegangen. Ich möchte mich zum einen dafür entschuldigen, zum anderen für das große Verständnis bedanken, dass mir entgegengebracht wurde. Ich bin sehr froh über jede Anmerkung und Kritik, die es möglich machen Prozesse zu verbessern und neue Ideen umzusetzen.

Bereits jetzt sind schon neue Projekte in Planung, die in den kommenden Wochen in die Tat umgesetzt werden sollen. Ich bin gespannt, wie diese ankommen werden und welche neuen Ideen sich wiederum daraus ergeben. Ich möchte an dieser Stelle auch nochmal sagen, dass Ideen eurerseits jeder Zeit willkommen sind. Sollte es Themen geben, die euch persönlich betreffen oder bewegen, zögert nicht uns diese mitzuteilen. Vielleicht kann daraus ein neues Projekt entstehen, dass auf eine Ungerechtigkeit oder ein Problem hinweist.

Anfang des Monats konnte ich bereits eine dreistellige Summe an das 6. Autonome Frauenhaus in Hamburg überweisen. Ich hoffe sehr, dass davon etwas Schönes gekauft werden kann.

Damit auch im nächsten Monat wieder eine Überweisung an das Frauenhaus gehen kann, freue ich mich über viele weitere Bestellungen. Wear it. Show it. Share it. Macht weiter darauf aufmerksam. Ich freu mich gemeinsam mit euch weiterhin etwas Gutes für unsere Gesellschaft zu tun.






56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fact Friday

  • Instagram
  • Facebook